Kurz und knapp

Der Musikverein Weinitzen wurde am 29. April 1979 (Tag der Gründungsversammlung), damals noch als Jugendblaskapelle, ins Leben gerufen. Die musikalische Leitung übernahm Anton Schöpfer, den ersten Auftritt hatte die Jugendblaskapelle beim Steiermarktag im Juni 1980. Das erste Weihnachtswunschkonzert wurde 1982 gespielt. Im selben Jahr trat der Verein, der in den folgenden Jahren sukzessive aufgebaut wurde, in den Steirischen Blasmusikverband (Blasmusikbezirk Graz-Nord) ein.

Heute hat der Musikverein zwischen 30 und 40 Ausrückungen im Jahr. Diese beschränken sich nicht nur auf Weinitzen, sondern es wird auch mehrmals im Jahr in Graz und im Bezirk Graz-Umgebung und regelmäßig auch in anderen steirischen Bezirken gespielt. Außerdem gastierte der Musikverein bis auf Vorarlberg schon in allen Bundesländern, zuletzt 2010 im oberösterreichischen Linz. Absolute Höhepunkte waren aber wohl die Konzertreisen ins benachbarte Ausland. Ob in Bad Heilbrunn oder München in Deutschland, in Baske Ostarije in Kroatien, in Vlcnov in Tschechien oder in Bled in Slowenien, immer konnte sich der Musikverein als musikalischer Botschafter der Steiermark und Österreichs präsentieren. Seit 2012 verbindet den Musikverein darüber hinaus eine enge Freundschaft mit dem Musikverein Riedheim (Deutschland), die zu Pfingsten 2012 in eine musikalische Partnerschaft führte.

Auch an den Veranstaltungen des Musikbezirks nimmt der Musikverein regelmäßig teil. Beispiele dafür sind die Bezirksmusiktreffen, die Marschwertungen, die Konzertwertungen, die Polka-Walzer-Marsch-Wertung oder das „Spiel in kleinen Gruppen“. Zweimal konnte die Generalversammlung des Musikbezirks Graz-Nord in Weinitzen ausgerichtet werden, 2005 das Bezirksmusikfest inklusive einer Marschwertung und 2008 das Schöckllandtreffen.

Auszeichnungen

  • 5 Mal Steirischer Panther (2002, 2006, 2009, 2012, 2016)
  • 2 Robert Stolz Medaillen (2002, 2008)

Eine ausführliche Chronik findet sich im Abschnitt Chronik.